21 November, 2017

FW-OE: Leistungsnachweis der Feuerwehren: Pokal geht nach Grevenbrück

Lennestadt (ots) - Beim diesjährigen Leistungsnachweis der Feuerwehren des Kreises Olpe konnte sich die Löschgruppe Grevenbrück den ersten Platz in der Gesamtwertung sichern. Teilgenommen an dem Wettbewerb in Welschen Ennest hatten insgesamt 28 Löschgruppen aus dem Kreis Olpe.

Um eine möglichst hohe Punktzahlt zu erreichen, mussten die verschiedenen gestellten Aufgaben unter einer gewissen Zeitvorgabe möglichst ohne Fehler abgearbeitet werden. Der Leistungsnachweis dient dem Zweck, Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften zu vermitteln, Erhöhung der Schnelligkeit bei der Brandbekämpfung sowie der technischen Hilfeleistung und die sichere Handhabung der Geräte zu erhöhen. Auch die Stärkung der körperlichen Leistungsfähigkeit und nicht zuletzt die Förderung des Kameradschaftsgeistes sind Hintergründe dieses Wettbewerbs. Der Leistungsnachweis im Kreis Olpe besteht aus 3 Bereichen. Einem schriftlichen Teil mit 40 Fachfragen die Rund um das Thema Feuerwehr beantwortet werden müssen. Übungen zur Brandbekämpfung mit Personenrettung , Brand einer Gasflasche oder Friteuse und die Vornahme von mehreren Strahlrohren. Des Weiteren die Technische Hilfeleistung, Retten einer Person über Leitern mit Anlegen von Knoten und Stichen. Um sich gut für den Leistungsnachweis vorzubereiten, standen einige Übungsabende für die Löschgruppen auf dem Programm. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte die Löschgruppe Oedingen, der dritte Platz ging an die Löschgruppe Drolshagen. Die Übergabe des Pokals, der vom stellv. Kreisbrandmeister Mario Fuhlen gestiftet wurde, erfolgte Ende August durch Clemens Schürholz vom Arbeitskreis Leistungsnachweis und dem stellv. Kreisbrandmeister Mario Fuhlen.

Drucken