25 Mai, 2017
  • Garagenbrand Grevenbrück

    Garagenbrand - Feuerwehr verhindet Ausbreitung auf Nachbarhäuser

  • Maschnistenlehrgang

    Maschinistenlehrgang: 45 Stunden Ausbildung an 4 Wochenenden

  • Abschluss der Grundausbildung

    Grundausbildung bei der Feuerwehr - Erfolgreicher Abschluss des Modul 3    

  • Feuer in einem Industriebetrieb
    Feuer bei Montagearbeiten in einem Industriebetrieb
  • Feuerwehr rettet 2 Personen

    Feuerwehr rettet 2 Personen, Kellerbrand in Wohn- und Geschäftshaus

  • brennenden Hollywoodschaukel

    brennenden Hollywoodschaukel, Bewohner bei Löschversuchen leicht verletzt

  • VU Melbecke

    Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - Fahrer aus PKW befreit

  • VU Halberbracht Baro

    PKW überschlägt sich, Fahrerin kommt mit leichten Verletzungen davon       weiter zum Bericht

FW-OE: Brand einer Doppelgarage - Feuerwehr verhindert Ausbreitung auf Wohnhäuser

Lennestadt (ots) - Zu einem Garagenbrand in einem Wohngebiet wurden am späten Mittwochabend gegen 23:00 Uhr die Löschgruppe Grevenbrück der Feuerwehr Lennestadt und der Rettungsdienst des Kreises Olpe alarmiert. Bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde, aufgrund mehrerer Notrufe und der direkten Nähe zu zwei Wohnhäusern, das Alarmstichwort durch die Kreisleitstelle Olpe erhöht. Dadurch wurden umgehend weitere Einsatzkräfte der Löschgruppen aus Bilstein, Elspe und die Drehleiter der Löschgruppe Meggen zur Einsatzstelle alarmiert. Schon auf der Anfahrt war ein deutlicher Feuerschein zu sehen.

Weiterlesen

Drucken

FW-OE: Maschinistenlehrgang: 45 Stunden Ausbildung an 4 Wochenenden

Lennestadt (ots) - Heute endet für 15 Kamerdinnen und Kameraden der Feuerwehr Lennestadt in Saalhausen der 45 Unterrichtsstunden umfassende Maschinistenlehrgang. Als "Maschinist" bezeichnet man zwar eigentlich den Fahrer eines Feuerwehrfahrzeuges, der gleichnamige Lehrgang geht aber weit über das fahren eines Feuerwehrfahrzeuges hinaus. Maschinisten müssen Feuerlöschkreiselpumpen, Stromerzeuger, Hochleistungslüfter, Tauchpumpen, Kettensägen und weitere zahlreiche Gerätschaften sicher beherrschen, und das auch in Extremsituationen. Man soll nicht nur die "Routinearbeiten" kennen, sondern Herr der Lage bleiben und auch die Ursachen beim Ausfall von Geräten erkennen und diese abstellen.

Weiterlesen

Drucken

FW-OE: Feuer bei Montagearbeiten in einem Industriebetrieb, Mitarbeiter vorsorglich ins Krankenhaus gebracht

Lennestadt (ots) - Bei Wartungs,- und Montagearbeiten in einem Industriebetrieb in Lennestadt Saalhausen ist heute Morgen gegen kurz vor 8 Uhr aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Mitarbeiter waren mit der Demontage eines Härtebeckens beschäftigt, als sie plötzlich aus dem Sicherheitsbehälter Rauch aufsteigen sahen. Umgehend alarmierten sie die Feuerwehr und starteten gleichzeitig erste Löschversuche mit mehreren Feuerlöschern, mussten aber wegen zu starker Rauchentwicklung die Halle verlassen. Bei Eintreffen der Löschgruppe Saalhausen drang dichter Rauch aus der Halle.

Weiterlesen

Drucken

FW-OE: Feuerwehr-Grundausbildung - Erfolgreicher Abschluss des Modul 3

Lennestadt (ots) - Am Samstag, den 18.03.2017 endete das Modul 3 der Grundausbildung in Lennestadt - Elspe. Die Grundausbildung der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lennestadt und der Gemeinde Kirchhundem erfolgt in Zusammenarbeit beider Kommunen. Die Ausbildung gliedert sich in insgesamt vier Module sowie zwei Zusatzlehrgänge Atemschutzgeräteträger und Sprechfunker im Feuerwehrdienst. Nach erfolgreicher Teilnahme an allen vier Modulen, können die Lehrgangsteilnehmer nach 2 Jahren Grundausbildung als Truppmänner im Feuerwehrdienst eingesetzt werden. 26 Kameradinnen und Kameraden erlernten jetzt im Modul 3 in insgesamt 35 Stunden die Grundtätigkeiten des Löschangriffs im Brandeinsatz.

Weiterlesen

Drucken

FW-OE: Feuerwehr rettet 2 Personen nach Kellerbrand in Wohn- und Geschäftshaus

Lennestadt (ots) - Die Feuerwehr Lennestadt wurde am frühen Mittwochmorgen gegen 06:15 Uhr zu einem Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Lennestadt-Altenhundem alarmiert. Im Keller eines mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshaus war es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer gekommen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war das Treppenhaus derart verqualmt, dass eine Person von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus dem 2. Obergeschoss gerettet werden musste. Sie hatte sich am Fenster bemerkbar gemacht. Ein zusätzlicher Trupp rettete unter Atemschutz eine weitere Person über eine Steckleiter aus dem 1. Obergeschoss. Eine weitere Person konnte das Gebäude vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig verlassen.

Weiterlesen

Drucken

  • 1
  • 2