Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Verfasst am .

Zwei Schwerverletzte fordert heute Vormittag ein Verkehrsunfall auf der B236 in Lennestadt Meggen. Dort war ein in Richtung Altenhundem fahrender PKW in einer scharfen Kurve aus bisher ungeklärter Ursache geradeaus in einen parkenden PKW gefahren. Dieser PKW, in dem noch der Fahrer saß, wurde gegen ein angrenzendes Gebäude gedrückt.

 

Der Unfallverursacher, der vor der Kurve einen weiteren PKW leicht beschädigte, war beim eintreffen der Rettungskräfte bereits aus dem PKW befreit und wurde von einem in der Nähe der Unfallstelle praktizierenden Hausarztes erstversorgt.

Der Fahrer des parkenden PKW´s wurde zwar nicht eingeklemmt, musste aber auf Grund seiner Verletzungen möglichst schonend aus seinem Fahrzeug befreit werden. Dazu musste das Dach des PKW von der Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten komplett abgetrennt werden. Erschwert wurden die Arbeiten durch eine große Schaufensterscheibe des Gebäudes, die durch den Unfall beschädigt wurde und hätte durch Unachtsamkeit auch Verletzungen für Einsatzkräfte verursachen können.

Die Patienten wurden in die Krankenhäuser nach Lennestadt und Olpe gebracht. Von der Feuerwehr Lennestadt waren die Löschgruppe Meggen, Altenhundem, Grevenbrück und der Einsatzleitwagen Maumke mit 25  Einsatzkräften im Einsatz. Des Weiteren zwei Rettungswagen und der Notarzt aus Lennestadt. Über die Schadenhöhe liegen noch keine Informationen vor. Die B236 musste kurzzeitig gesperrt werden.

Besonders ärgerlich: Die beiden Verletzten mussten von der Feuerwehr mit Decken vor vielen umstehenden Schaulustigen geschützt werden, die Fotos von der Einsatzstelle und auch von den Verletzten selbst machten.

Drucken