Verkehrsunfall mit zwei Personen am Neukamp

Verfasst am .

Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall in der vergangenen Nacht in Lennestadt - Neukamp. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit wurde ein PKW aus einer Rechtskurve geschleudert, drehte sich, prallte zunächst mit dem Heck des Fahrzeuges gegen einen Baum, drehte sich erneut und kam schließlich an einer steilen Böschung zum stehen. Die Feuerwehr Lennestadt und der Rettungsdienst wurde kurz vor halb eins alarmiert, zunächst lautete die Meldung, eine Person sei noch in dem Fahrzeug eingeklemmt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Fahrer bereits von der Polizei aus seinem Fahrzeug befreit, dieser war nur leicht verletzt. Der Beifahrer, der nicht eingeklemmt war, wurde vom Rettungsdienst versorgt. Auf Grund der Verletzungen wurde dieser in Absprache mit dem Rettungsdienst unmittelbar auf seinem Fahrzeug befreit, auf eine patientenorientierte Rettung, wie sie in solchen Situationen üblich ist, musste in diesem Fall verzichtet werden. Die Feuerwehr unterstütze den Rettungsdienst bei der Rettung in der schwer zugänglichen Böschung. Technisches Gerät musste nicht eingesetzt werden, somit beschränkten sich die Maßnahme der Feuerwehr lediglich auf die Sicherung der Einsatzstelle und Unterstützung bei der Bergung des PKW durch den Abschleppdienst.

Der Beifahrer wurde mit schweren Verletzungen im dem Rettungswagen in Jung-Stilling Krankenhaus nach Siegen gebracht. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer waren 17 Jahre alt und besaßen keinen Führerschein.

Die Feuerwehr Lennestadt war mit den Löschgruppen Elspe, dem Rüstwagen aus Meggen und 30 Einsatzkräften vor Ort, weiterhin zwei Rettungswagen aus Finnentrop und der Notarzt aus Lennestadt.

Drucken