Neues Feuerwehrgerätehaus eingeweiht

Verfasst am .

Nach nicht mal einem Jahr Bauzeit wurde am vergangenen Freitag das neue Feuerwehrgerätehaus in Bilstein feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Nachdem am 23.05.2014 der Grundstein an der "Freiheit 62" gelegt wurde, konnte die Löschgruppe Bilstein bereits Ende April in ihr neues Domizil umziehen.

 

Das alte Feuerwehrgerätehaus hatte lediglich eine Fahrzeughalle, in denen auch die Spinde standen und die Kameraden sich teilweise draußen umziehen mussten, weil es so eng war. Weiterhin gab es nur einen Raum von gerade mal 20 m², der als Büro, Küche, Aufenthalts- und Schulungsraum diente. Das neue Gerätehaus dagegen bringt alle technischen und funktionalen Voraussetzungen an ein modernes Feuerwehrgerätehaus und sichere Unterbringung von Fahrzeug, Gerät und Mannschaft mit. Im Erdgeschoss befindet sich eine 100 m² große Fahrzeughalle mit zwei Stellplätzen, eine kleine Werkstatt und Lager bzw. Abstellraum. Der separate Spind- und Umkleideraum bietet Platz für die Einsatzkräfte und Kameraden der Jugendfeuerwehr. Im Obergeschoss befindet sich auf einer Nutzfläche von 175 m² ein kleines Büro, eine Küche und ein moderner Schulungsraum. Entsprechend den Anforderungen wurden getrennte sanitäre Anlagen für Frauen und Männer geschaffen.

Bürgermeister Hundt zeigte den langen, teils steinigen Weg auf, den man bis zur Einweihung des Gerätehauses gegangen ist. Vor einigen Jahren wurde ein Antrag auf den Anbau einer zusätzlichen Garage am alten Standort gestellt. 2012 setzte man sich mit der Wehrleitung zusammen und nach langen Gesprächen wurde klar, dass eine Sanierung und Erweiterung am alten Standort zu teuer und ein Neubau an einem anderen Standort die wirtschaftlichste Lösung sei. Somit musste ein neuer Standort gefunden werden, der den einsatztaktischen Vorgaben entspricht, immerhin ist die Löschgruppe Bilstein für das gesamte Veischedetal zuständig. Mit Hilfe der Kameraden wurde ein passendes Grundstück gefunden und Anfang 2013 erworben. Dies wurde überhaupt erst durch die Bereitschaft einer Baulastübernahme der unmittelbar angrenzenden Nachbarn möglich. Der Fund einer Patronenhülse zu Beginn der Bauarbeiten verzögerte das Projekt zunächst um 13 Tage, dennoch konnte am 23.05.2014 der Grundstein gelegt werden. Bürgermeister Hundt: "Für einen kleinen Ort wie Bilstein ist es schon was besonders, ein optisch und technisch so modernes Haus zu bekommen. Als ich heute Abend hier eintraf, habe ich nur strahlende Gesichter gesehen".

Eine besonders großes Lob von allen Seiten erhielten die 24 Kameraden der Einsatzabteilung, 8 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr und 2 Kameraden der Ehrenabteilung mit ihrem Löschgruppenführer Ingo Hork. Sie haben durch unzählige Stunden Eigenleistung einen maßgeblichen Anteil an der Fertigstellung dieses modernen, 650.000 € teuren Feuerwehrgerätehauses. So dichtete man die Bodenplatte mit Schweißbahnen ab, deckte das komplette Dach und pflasterte die Parkflächen selbst, um nur einige Arbeiten aufzuzählen. Den Kameraden der Löschgruppe war es auch eine besondere Freude, wie begeistert die Kinder aus dem Ort von dem neuen Haus und dem Fahrzeug sind. Allein in den letzten 2 Wochen sind drei Kinder in die Jugendfeuerwehr eingetreten und weitere Kinder haben bereits Interesse bekundet.

Ingo Hork sagte, das ein Traum Wirklichkeit geworden sei. Er und seine Kameraden waren sichtlich stolz auf das, was sie geleistet haben. Und das auch zu Recht. Nach der Schlüsselübergabe folge die feierliche Segnung durch die Pastor Loik und Pastor Kessler.

Ebenfalls wurde ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) übergeben. Dieses wurde bereits Ende 2014 angeschafft und stand nach dessen Auslieferung zunächst im Feuerwehrgerätehaus in Grevenbrück. Es dient dem Löschzug 2 nun für die Ausbildung, Schulungen und die Jugendfeuerwehr.

Die Feuerwehr und ein solches Feuerwehrgerätehaus kann durchaus auch fester Bestandteil des Dorflebens sein. So ist das Haus nicht mehr nur ein reines Feuerwehrgerätehaus, sondern ein Ort der Begegnung. Ab nächster Woche findet jeden Dienstag Vormittags im Schulungsraum das Seniorenfrühstück von Bilstein und Kirchveischede statt.

Drucken