Jahresdienstbesprechung Löschzug 1

Verfasst am .

Der Löschzug 1 der Feuerwehr Lennestadt blickte in seiner Jahresdienstbesprechung auf das vergangene Jahr zurück, in dem erstmals wieder viele gemeinsame Übungen der Löschgruppen Altenhundem, Halberbracht, Maumke und Meggen stattfanden.  Dazu gehörten u.a. die Zugübung in Halberbracht oder die Alarmübung des Löschzuges im Hause Thöne in Altenhundem statt, bei dem es bei Abbrucharbeiten zu einem Brand gekommen war.

Insgesamt mussten neun Personen aus dem Gebäude gerettet werden. Unterstützt wurde der Löschzug 1 dabei vom Löschzug 4 und dem DRK Lennestadt. Die Löschgruppe Meggen führte zudem eine Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Attendorn durch.

Zum Löschzug 1 gehören 118 Kameraden der Einsatzabteilung, 23 Jugendfeuerwehr und 34 Kameraden der Ehrenabteilung.  Neben den Übungsdiensten standen noch weitere Veranstaltungen auf dem Dienstplan wie diverse Zugabsicherungen für Karnevals-, Schützen- und Martinszüge, der Stadtfeuerwehrtag oder der Blaulichtball. Auch die Lehrgangsbilanz kann sich sehen lassen, 80 Kameradinnen und Kameraden besuchten die unterschiedlichsten Lehrgänge auf Stadt-, Kreis und Landesebene. Zu den Übungen und Veranstaltungen kommen natürlich noch die Einsätze hinzu, insgesamt 93 im Jahr 2014.

Die Jugendfeuerwehr hat ebenfalls ein Jahr voller Aktivitäten hinter sich. Ein Highlight war sicherlich wieder das "Berufsfeuerwehrwochenende" im Feuerwehrgerätehaus in Meggen, bei dem die Jugendlichen einen "24-Stunden Dienst" einer Berufsfeuerwehr absolvierten. In dieser Schicht rückte man zu mehreren Einsätze aus, u.a. zu einem Mülltonnenbrand, Gefahrguteinsatz und einer eingeklemmten Person unter einem Baumstamm. Weiterhin nahmen die Jugendlichen an der Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehr in Oedingen teil und besuchten das Kreiszeltlager in "Hof Biggen".

Ziel für das Jahr 2015 ist die weitere Förderung der Zusammenarbeit der Löschgruppen. So wurde bereits eine gemeinsame Übung zum Thema Digitalfunk durchgeführt. Weitere Zugübungen sind terminiert und in Planung. Darüber hinaus sind auch Gemeinschaftsübungen einzelner Löschgruppen geplant.

Durch den Leiter der Feuerwehr konnten wieder zahlreiche Kameradinnen und Kameraden in die Feuerwehr Lennestadt aufgenommen werden. Dazu gehören Luca Adam, Max Ludwig (Altenhundem), Mohammed Awad, Jonas Fisbach, Philip Klein, Alexander Nikitin, Yasin-Hüseyin Sengül (Maumke), Marina Frank, Oliver Fehlemann, Jonas Maximilian Stipp (Meggen). Aufgenommen in die Einsatzabteilung mit Beförderung zum Feuerwehrmannanwärter wurde Tim Hofstadt. Übernommen  in den aktiven Dienst mit Beförderung zum Feuerwehrmann wurden Daniel Balzer, Marvin Beckmann, Felix Blom, Luka Hanses, Bastian Ludwig (Altenhundem), Sebastian Thiele (Meggen), Fabian Linn (Maumke), Stephan Bergmann (Halberbracht), zum Oberfeuerwehrmann wurden Rene Meiworm (Halberbracht), Marius Drees und Manuel Schindler (Meggen) befördert. Dennis Barchet und Stefan Ohm (Altenhundem) wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert, Andreas Busche (Maumke) zum Unterbrandmeister, Björn Greene und Patrik Schulte (Meggen) zum Oberbrandmeistern. Befördert zum Hauptbrandmeister wurden Tobis Grobbel, Mathias Büdenbender (Halberbracht), zum Brandinspektor Peter Grotmann (Altenhundem), die Beförderung zum Brandoberinspektor erhielten Achim Friedrichs und Magnus Färber (Meggen). Weiterhin wurde der Kamerad Edmund Lux (Meggen) aus dem aktiven Dienst in die Ehrenabteilung übernommen.

Oliver Thomsen (Halberbracht) wurde mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Weiterhin erhielten für 35-jährige Mitgliedschaft das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold die Kameraden Markus Brinker (Altenhundem), Frank Berghoff, Thomas Bette, Markus Rosenthal, Jörg Walkenbach, Dirk Wiederhöft, Falko Winkel (Meggen), Stefan Wittemund (Altenhundem).

Einen Führungswechsel gab es bei der Löschgruppe Halberbracht. Neuer Löschgruppenführer ist Frank Henrichs, der das Amt von Matthias Büdenbender übernimmt. Henrichs Stellvertreter ist Sven Halstenberg.

 

Drucken