60 Jahre Dienst für den Bürger

Verfasst am .

Am vergangenen Samstag fand in Oedingen der diesjährige Stadtfeuerwehrtag statt. Anlass war das 100-jährige Jubiläum der Löschgruppe Oedingen. Rund 150 Gäste waren der Einladung der Löschgruppe Oedingen gefolgt und diese kamen nicht nur aus Lennestadt.

Auch die Nachbarfeuerwehren Bracht, Cobbenrode, Schöndelt, Fretter, Wenholthausen, 21 Kameraden der Partner-Feuerwehr Oedingen/Remagen waren zum Stadtfeuerwehrtag nach Oedingen gekommen. Weiterhin nahmen der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr, das Tambourcorps Meggen, die Fahnenabordnungen aller Löschgruppen, Bürgermeister Hundt, Beigeordneter Schürheck, stellv. KBM Paul-Gerhard Hofacker und Vertreter von MHD und DRK am Stadtfeuerwehrtag teil.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Festzug durch den Ort und man erreichte trockenen Fußes die Schützenhalle. Zu Beginn des Kommersabends spielten zunächst Musikzug und Tambourcorps auf, bevor Bürgermeister Hundt den Abend eröffnete. Er gratulierte der Löschgruppe Oedingen zu ihrem Jubiläum. Weiterhin lobten Hundt und auch der Leiter der Feuerwehr Dietmar Eckhardt die Arbeit und die Vorbereitungen für die Ausrichtung des Stadtfeuerwehrtages. Weiterhin betont wurden der Stellenwert der Jugendarbeit, der für stabile Mitgliederzahlen sorgt und auch die Verlässlichkeit der Feuerwehr.

Dietmar Eckhard gab einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ereignisse der letzten Jahre wie den Neubau in Grevenbrück, die Anschaffung der neuen Drehleiter und die Grundsteinlegung für das Gerätehaus in Bilstein. Weiterhin wies er auf das neue Fahrzeugkonzept der Feuerwehr hin, welches ab dem nächsten Jahr umgesetzt werden soll.

Ein Höhepunkt des Abends war die Ehrung von zweier Jubilare, denen eine ganz besondere und auch nicht oft vorkommende Ehrung zuteil wurden. Josef Soest, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte und Franz Willecke wurden für 60 Jahre Feuerwehrdienst mit der Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren ausgezeichnet. Eins Auszeichnung, die höchsten Respekt verdient und Vorbild für jeden Feuerwehrmann sein sollte.

Nach dem offiziellen Teil folgte die Aftershow Party mit der Partyband Nachschlag.

Drucken