Jugendfeuerwehr besucht Flughafenfeuerwehr Düsseldorf

Verfasst am .

Das die Jugendfeuerwehr auch ein attraktives Freizeitgestaltung zu bieten hat, zeigt der Besuch der Jugendfeuerwehr des Löschzuges 3 der Feuerwehr Lennestadt bei der Flughafenfeuerwehr in Düsseldorf. Dafür machten sich die Jugendlichen aus Elspe, Oberelspe und Oedingen zusammen mit ihren Ausbildern schon frühmorgens auf den Weg in die Landeshauptstadt.

Dort führte sie der Weg zunächst über die öffentlich zugänglichen Besucherterrassen auf dem Hauptterminal. Hier konnte man sich einen ersten Überblick über das Gelände des Flughafens und auch die Start und Landebahn machen. Danach war eine Sicherheitskontrolle angesagt, denn nun ging es in Bereiche des Flughafens, in die man sonst nicht hinein kommt. Nach einer Fahrt über das Flughafenvorfeld wurde man an der Feuerwache in Empfang genommen und durch den Wachabteilungsleiter begrüßt. Dieser erläuterte zunächst allgemeine Informationen zum Dienstbetrieb und Ablauf auf der Feuerwache. Zudem wurden den Jugendlichen die Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr erklärt und auch vorgeführt.

Und hier war man sich einig, diese würden in unseren örtlichen Gerätehäusern in keine Garage passen. Und selbst bei den engen Straßen würde es hier zu erheblichen Problemen kommen.Zum Abschluss stand noch die „Feuerprobe“ für die Jugendlichen an, die Fahrt mit der Drehleiter auf 30 Meter Höhe. Nach gut 2,5 Stunden ging es zurück Richtung Sauerland. Jugendliche, die Interesse an der Arbeit und Freizeitgestaltung der Jugendfeuerwehr haben, sind herzlich eingeladen, an den Dienstabenden vorbei zu schauen und sich zu informieren. Die Jugendfeuerwehr ist eine wichtige Stütze für die Zukunft und Sicherung des Brandschutzes bei der Feuerwehr Lennestadt.

Drucken