20 November, 2017
  • 2017-09-01 vu
  • manv-kirchveischede
  • Atemschutzgeräteträger

    8 neue Atemschutzgeräteträger, hier zusammen mit den Ausbildern, wurden bei der Feuerwehr Lennestadt ausgebildet

  • moebelhaus
  • Maschnistenlehrgang

    Maschinistenlehrgang: 45 Stunden Ausbildung an 4 Wochenenden

  • Garagenbrand Grevenbrück

    Garagenbrand - Feuerwehr verhindet Ausbreitung auf Nachbarhäuser

  • Abschluss der Grundausbildung

    Grundausbildung bei der Feuerwehr - Erfolgreicher Abschluss des Modul 3    

  • Feuer in einem Industriebetrieb
    Feuer bei Montagearbeiten in einem Industriebetrieb
  • Feuerwehr rettet 2 Personen

    Feuerwehr rettet 2 Personen, Kellerbrand in Wohn- und Geschäftshaus

  • brennenden Hollywoodschaukel

    brennenden Hollywoodschaukel, Bewohner bei Löschversuchen leicht verletzt

  • VU Melbecke

    Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - Fahrer aus PKW befreit

  • VU Halberbracht Baro

    PKW überschlägt sich, Fahrerin kommt mit leichten Verletzungen davon       weiter zum Bericht

FW-OE: PKW gerät in Gegenverkehr - zwei Verletzte - 1000 Liter Dieseltank bleibt unbeschädigt

Lennestadt (ots) - Auf der Bundesstraße 236 zwischen Lennestadt Grevenbrück und Germainahütte geriet heute Morgen gegen 5:45 Uhr ein PKW-Fahrer aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Entgegen ersten Meldungen waren die beiden Fahrer beim Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Besonders Augenmerk galt nun einem 1000-Liter Diesel Tank, der auf dem Pick-Up mitgeführt wurde, der aber unbeschädigt blieb.

Die Feuerwehr beschränkte sich daher zunächst auf die Erstversorgung der beiden PKW-Fahrer und übergab diese später an den Rettungsdienst. Sie wurden nur leicht verletzt zur Behandlung ins Krankenhaus nach Lennestadt gebracht. Weiterhin sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle gegen Brandgefahren, auslaufende Betriebsmittel und unterstütze die Bergungsmaßnahmen. Die Bundesstraße war während der Rettungsarbeiten 2 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren die Löschgruppen Maumke, Meggen, Grevenbrück und Elspe mit etwa 40 Einsatzkräften. Zudem waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei an der Einsatzstelle. Die Schadenhöhe beträgt nach Angaben der Polizei 16.000 Euro.

 

 

Drucken